Ergotherapie im Maxse's

Ganzheitliche Ergotherapie in Bad Waldsee und Kisslegg

Mit Maxse‘s Ergotherapie in Bad Waldsee und Kisslegg bieten wir Ihnen in den Fachbereichen Orthopädie, Neurologie, Pädiatrie, Psychiatrie und Geriatrie ein umfangreiches ergotherapeutisches Leistungsspektrum an. 

Sie erwartet ein offenes Team mit breitem Fachwissen, das Sie dabei unterstützt Ihre körperlichen und psychischen Beschwerden zu lindern.

Unsere Fachbereiche der Ergotherapie

Orthopädie

Mehr erfahren

Im Vordergrund steht die funktionelle Behandlung von angeborenen oder erworbenen Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungs- und Stützapparates. Durch die Ergotherapie wird die beeinträchtigte Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit des Betroffenen gefördert um eine bestmögliche Lebensqualität zu erreichen. 

Methoden u.a.

-Handtherapie

-Manuelle Therapie

-Narben- und Faszienbehandlung/ Böger Therapie

-Triggerpunktbehandlung

-Thermische Anwendungen

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
previous arrow
next arrow
Pädiatrie

Mehr erfahren

Ergotherapie im Fachbereich der Pädiatrie richtet sich an Kinder und Jugendliche, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Damit kann eine Beeinträchtigung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für das Kind und seine Familie entstehen. Oft steht auch die Vorbereitung auf die Schule und die Teilnahme am Schulalltag für entwicklungsverzögerte Kinder im Vordergrund.

Schulung der

-Körperwahrnehmung, Koordination und Ausdauer

-Konzentration und Aufmerksamkeit

-Fein- und Graphomotorik sowie Grobmotorik

Slide 1
Ergotherapie_Bild1
Ergotherapie_Bild3
Ergotherapie_Bild2
Ergotherapie_Bild4
previous arrow
next arrow
Psychiatrie

Mehr erfahren

Im Vordergrund steht die Behandlung von Patienten aller Altersstufen mit psychischen, neurotischen und psychosomatischen Beschwerden. Das Spektrum der psychiatrischen Erkrankungen reicht von Angst- und Zwangsstörungen, affektiven Störungen wie Depressionen und Manien bis hin zu Psychosen sowie Suchterkrankungen. Die Ergotherapie soll in Krisensituationen unterstützen und weiteren drohenden Schädigungen vorbeugen.

Schulung der

-psychischen Grundleistungsfunktionen z.B. Antrieb

-emotionalen Kompetenzen

- Selbstwahrnehmung und der Ich-Stärke

-Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit

Geriatrie

Mehr erfahren

In der Geriatire werden altersbedingt auftretende Erkrankungen behandelt.  Patienten dieser Altersgruppe leiden häufig unter komplexen Beeinträchtigungen ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit durch Mehrfacherkrankungen. Die Behandlung ist auf die individuellen Bedürfnisse des Betroffenen, mit dem Ziel der größtmöglichen Selbständigkeit und Lebensqualität, angepasst.

Methoden u.a.

-Passive, aktive Mobilisation

-Sturzprophylaxe

-Konzentrations- und Hirnleistungstraining

-Alltagstraining

-Hilfsmittelversorgung

Neurologie

Mehr erfahren

Im neurologischen Fachbereich werden Erkrankungen und Verletzungen des zentralen sowie peripheren Nervensystems behandelt.  Schädigungen des Nervensystems sind bedingt durch akute Ereignisse, wie z. B. Schlaganfälle oder Schädel-Hirntraumen, die vielfältige Funktionseinschränkungen, wie Lähmungen, Sensibilitätsstörungen oder kognitive Beeinträchtigungen bewirken können. Um eine größtmögliche Selbständigkeit und eine bestmögliche gesellschaftliche Teilhabe für die Betroffenen zu erreichen, wird in der Ergotherapie mit differnzierten Testverfahren und effektiven Behandlungmethoden aus der Neurowissenschaft gearbeitet.

Methoden u.a.

-Neurophysiologische Behandlungstechniken

-Sensibilitätstraining

-(Nerven-) Mobilisation

-Techniken der Spiraldynamik

-Spiegeltherapie

Häufige Fragen

Terminänderungen & Terminabsagen

Bitte beachten und nehmen Sie Ihre Termine wie vereinbart pünktlich wahr. Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, melden Sie sich bitte bis einen Tag vor Ihrem Behandlungstermin bei uns. Sollte ein Termin nicht wahrgenommen und nicht 24 Stunden vor geplantem Behandlungsbeginn abgesagt werden, wird eine Ausfallrechnung in Höhe der ausgefallenen Leistung fällig. Diese orientiert sich am üblichen Abrechnungssatz.

Hygiene

Bitte bringen Sie zur Behandlung ein großes Handtuch mit. Im Falle einer manuellen Lymphdrainage können Sie gerne zwei Handtücher mitbringen.

Zuzahlung

Grundsätzlich leisten gesetzlich Versicherte eine Zuzahlungsgebühr in Höhe von zehn Prozent des Abrechnungssatzes, sowie eine pauschale Rezeptgebühr in Höhe von 10 EUR. Die Zuzahlung wird mittels Rechnungsstellung an den jeweiligen Patienten verrechnet. Ausgenommen sind Patienten, die zuzahlungsbefreit sind.